Jahreshauptversammlung 2024


Beförderungen FeuerwehrmannAm Freitag, den 01.03.2024 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen statt. Neben der aktiven Mannschaft, der Kinder-, Jugend- und Alterswehr, konnten viele Gäste der Gemeinde, des Landratsamts, des Kreisfeuerwehrverbandes und insbesondere Vertreter von Blaulichtorganisationen, mit denen intensiv und regelmäßig zusammengearbeitet wird, begrüßt werden.

Nach der herzlichen Begrüßung wurde aus der Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren berichtet und anschließend der im Jahr 2023 Verstorbenen in einer Totenehrung gedacht.

Im Bericht der Kommandanten wurde auf diverse Statistiken der Wehr eingegangen. In Vordergrund stand der Bericht vom Übungsbetrieb der gesamten aktiven Mannschaft sowie der (Drehleiter-)Maschinisten und Atemschutzgeräteträger. Damit insbesondere die Grundlagen routiniert beherrscht werden, bietet der Kommandant seit 2023 regelmäßige Grundlagenproben an, von denen ebenfalls berichtet wurde. Der Kommandant hat beim Bericht des Übungsbetriebs die Wichtigkeit von Einsatzproben betont. Das Ergebnis von regelmäßigen Proben ist Routine – durch Erfahrung erworbene Fähigkeiten, bestimmte Tätigkeiten sicher, schnell und überlegen auszuführen.

Die Schriftführerin hat die vielen Ereignisse aus dem Jahr 2023 aufgearbeitet und diese gemeinsam mit den Anwesenden kurzweilig Revue passieren lassen. Anschließend gab der Kassier seinen Bericht zu den Kassen der Wehr. Die Kassenprüfer haben bei der Gelegenheit die vorbildliche und korrekte Arbeit des Kassiers gelobt, woraufgehend er entlastet wurde. Die Alterswehr folgte mit ihrem Bericht des zurückliegenden Jahres.

Im nächsten Punkt der Tagesordnung wurden sechs neue Kammeraden herzlich willkommen geheißen. Die neuen Kammeraden Andreas Prokisch, Daniel Kulke, Janusz Schmitt und Denis Jansen haben bereits im Februar ihre Grundausbildung gestartet; nach dem Abschluss dieser Ausbildung werden die Kammeraden in den aktiven Dienst aufgenommen. Die neuen Kammeraden Fabian Mattes und Konrad Wolff sind bereits in vielen Disziplinen ausgebildet und somit sofort einsatzbereit. Leider mussten auch einige Abschiede aufgrund von Umzügen und persönlichen Gründen gemeldet werden. Die Kommandanten sprechen Dominik Prokop, Jona Winder, Lena Koslowski, Lisa Koslowski und Thorsten Deklerski ihren herzlichen Dank für die geleistete Arbeit aus und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Erfreulicherweise konnten anschließend viele Beförderungen und Ehrungen vollzogen werden. Zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann wurden Francisca Ugarte, Guido Kunz, Thomas Adrian und Wolfgang Adrian befördert, welche letztes Jahr der Wehr beigetreten sind. Zur Oberfeuerwehrfrau / zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden Andreas Gebert, Catharina Koslowski, Felix Koslowski und Katharina Müller. Anschließend wurden die Kammeraden David Möhlmann, Florian Blumenstein und Niclas Rimmele zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Zuletzt wurde der Kommandant, Rudi Koslowski, zum Hauptbrandmeister befördert. Für 15 Jahre Einsatzdienst ehrte der Kreisbrandmeister Fischer die Kammeraden Philipp Waldvogel, Sascha Neumann und Tobias Winder mit dem Ehrenzeichen in Bronze. Für 25 Jahre Einsatzdienst ehrte er Thomas Enderle mit dem Ehrenzeichen in Silber. Herzlichen Glückwunsch allen Kameradinnen und Kammeraden!

Als letzten großen Tagespunkt gab es zwei Ansprachen, vom Bürgermeister Herrn Dominik Männle und anschließend von Kreisbrandmeister Michael Fischer mit vielen interessanten Gedanken und Impulsen.

Die Kommandanten beendeten den offiziellen Teil der Versammlung mit einem Schlusswort.  Hierbei haben sie sich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, dem Landratsamt, dem Kreisfeuerwehrverband, dem Verwaltungsverband und den Feuerwehren im Unterstützungsbereich sehr bedankt. Weiterhin wurden die gute Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisation sowie der Presse hervorgehoben und auch hier Dank ausgesprochen. Abschließend wurde der aktiven Mannschaft für ihr ehrenamtliches, zeitintensives Engagement gedankt. Große Freude wurde für die Arbeit und den Nachwuchs in der Kinder- und Jugendwehr sowie der der Teilnahme der Alterswehr and kameradschaftlichen Ereignissen geäußert.

Zur allgemeinen Freude wurde das Essen an dem Abend vom Gasthof Sternen bereitgestellt. Die Führung hat dem Gasthof ihren großen Dank für die immer gute Zusammenarbeit und freundliche Unterstützung ausgesprochen. Egal zu welchem Anlass – Grundausbildung, Lehrgänge, Veranstaltungen – die Wehr wurde immer hervorragend versorgt.

^
Redakteur / Urheber
far
Feuerwehrautos
Innenangriff
Die Mannschaft und Gäste vor dem Feuerwehrhaus
Jugendarbeit
Löscheinsatz